ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltung der AGB

Die Webseiten geschenkparadies.ch, cadeaux24.ch, mondoregali.ch, schmuckmania.ch, kidsahoi.ch, 7deals.ch, bambuu.ch, personalisiert.ch, lovu.ch, casami.ch happyshops.ch sowie incenta.ch werden von der happyshops Group AG (vormals geschenkparadies.ch AG, im Folgenden "HSG") betrieben. Für sämtliche Darstellungen der Produkt- und Erlebnisangebote, die Nutzung der Website und ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie Vermittlungstätigkeiten gelten diese AGB. HSG behält sich Änderungen vor, wobei jeweils die auf der Webseite veröffentlichten AGB gelten.

§ 2 Leistungen Erlebnisangebote

HSG vermittelt auf seiner Webseite Erlebnisse verschiedener Veranstalter und verkauft Gutscheine und Geschenkboxen (mit Gutscheinen) zu diesen Erlebnissen sowie Wertgutscheine (mit Wertaufdruck). Der Vermittlungsvertrag (für das Erlebnis) und der Kaufvertrag (für die Geschenkboxen) zwischen HSG und dem Käufer kommt dadurch zustande, dass der Käufer die Bestellung online abschickt. Das Angebot von HSG wird damit angenommen. Eine Annahme des Angebotes durch Bestellung per E-Mail oder telefonisch ersetzt das Abschicken der Online-Bestellung. Die Durchführung der Erlebnisse obliegt alleine den Erlebnispartnern (Veranstalter) von HSG. Im Zuge des Einlöseprozederes erhält der Gutscheininhaber die nötigen Kontaktdaten zum entsprechenden Veranstalter. Die Erfüllung der gebuchten Leistung stellt keine Leistungspflicht von HSG dar. HSG ist lediglich Vermittlerin der auf dieser Webseite präsentierten Angebote. Für die Durchführung der Erlebnisse kommen die AGB der jeweiligen Erlebnispartner zur Anwendung.

§ 3 Erlebnisgutscheine

Der Gutschein berechtigt den Gutscheininhaber nach vollständiger Bezahlung innerhalb des Gültigkeitszeitraums zur Buchung und Durchführung des entsprechenden Erlebnisses bei einem Veranstalter. Es gelten dafür der im Gutschein vorgesehene Preis und die bei der Buchung ersichtlichen Bedingungen. Die Gültigkeitsdauer der Gutscheine beträgt 12 Monate ab Ausstellungsdatum (abgeschlossener Kauf). In diesem Zeitraum trägt HSG das Risiko von Preissteigerungen der Erlebnisse beim Veranstalter. Das Ablaufdatum eines Gutscheins ist auf diesem aufgedruckt. Die Gutscheine sind übertragbar. Eine Barauszahlung des Gutscheinwerts ist ausgeschlossen. Eine einmalige Verlängerung der Gültigkeitsdauer um ein weiteres Jahr ist online und abhängig von der Verfügbarkeit des Angebots grundsätzlich möglich. Gelten für die verlängerte Gültigkeitsdauer höhere Preise (z.B. durch eine Preiserhöhung durch den Erlebnispartner), wird der Differenzbetrag dem Gutscheininhaber durch den Veranstalter in Rechnung gestellt. Gutscheinverlängerungen können einmalig und maximal 2 Monate nach Ablaufdatum kostenlos beantragt werden. Ein Gutschein kann während seiner Gültigkeit auch kostenlos in einen Gutschein für ein anderes Erlebnis oder einen Wertgutschein umgetauscht werden, solange der Gutscheininhaber noch keine Terminabstimmung mit einem Veranstalter aufgenommen hat. Der Differenzbetrag wird dem Gutscheininhaber in Rechnung gestellt oder in Form eines Wertgutscheins gutgeschrieben. Die Gutscheinlaufzeit verändert sich durch den Umtausch nicht. Gutscheine mit einem bereits verlängerten Gültigkeitsdatum sind von einem Umtausch ausgeschlossen.

§ 4 Erlebnis-Beschriebe

Die Beschreibung der Erlebnisse auf der Webseite und in den Geschenkboxen ist zum Zeitpunkt ihrer Einstellung korrekt. Der Inhalt der Erlebnisse kann jedoch Änderungen unterliegen, wobei sich HSG bemüht, Änderungen in der allgemeinen Beschreibung zu aktualisieren. Die im Zusammenhang mit den angebotenen Erlebnissen verwendeten Bilder und Videos dienen lediglich der Beschreibung des jeweiligen Erlebnisses. Die Abbildungen der Fahrzeuge, Flugzeuge und Orte u.a. sind daher unverbindlich und können variieren. Die Zeitangaben hinsichtlich der Dauer der jeweiligen Erlebnisse dienen als Anhaltspunkt für die effektive Dauer des Erlebnisses. Die Erlebnisse werden eventuell in Gruppen absolviert, mit Wartezeiten muss gerechnet werden. Die Zeitangaben zu den jeweiligen Erlebnissen können variieren und sind unverbindlich.

§ 5 Teilnahmevoraussetzung, Witterungsbedingungen und Verfügbarkeit

Die Voraussetzungen ergeben sich aus der Beschreibung des jeweiligen Erlebnisses. Die Teilnahme an einem Erlebnis kann die Erfüllung von persönlichen Voraussetzungen erfordern (z.B. Größe, Alter, Gesundheitszustand, Gewicht, Fitness, Führerschein). Dem Gutscheininhaber sind diese Voraussetzungen aus den Erlebnisbeschreibungen bekannt, er trägt auch die Verantwortung, dass er die Mindestvoraussetzung erfüllt, um an dem bestimmten Erlebnis teilzunehmen. Eine Rückerstattung des Buchungspreises ist im Falle der Nichterfüllung der Mindestvoraussetzungen ausgeschlossen. Wenn die Teilnahme an einem Erlebnis von bestimmten Witterungsbedingungen abhängig ist, wird der Käufer darüber in den Erlebnisbeschreibungen informiert. Es kann nötig sein, die Witterungsverhältnisse kurz vor oder am Tag der Teilnahme beim Veranstalter abzufragen. Diese Informationen sind vom Gutscheininhaber direkt beim Veranstalter einzuholen. Sollte das Erlebnis aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht durchführbar sein, kann der Gutscheininhaber den Termin direkt beim Veranstalter umbuchen. HSG übernimmt in diesem Fall nicht die Kosten und Aufwendungen, die dem Gutscheininhaber im Zusammenhang mit der versuchten oder erneuten Einlösung des gebuchten Erlebnisses entstanden sind (z.B. Reisekosten, Unterkunft, Begleitungen, Urlaub, etc.). Die Teilnahme an den Erlebnissen hängt von deren Verfügbarkeit ab, die Buchung muss immer direkt zwischen Gutscheininhaber und Veranstalter vorgenommen werden. Der Gutscheininhaber ist verpflichtet, den Gutschein zum Erlebnis mitzubringen. Sollte der Gutscheininhaber ein gebuchtes Erlebnis nicht antreten, verfällt der Leistungsanspruch.

§ 6 Ausfall

Sofern bei einem Erlebnis ein bestimmtes Fahrzeug oder eine bestimmte technische Einrichtung oder die Beteiligung einer bestimmten Person zum Inhalt der Beschreibung gehört und dieses Fahrzeug, technische Einrichtung oder Person am Tag der Teilnahme am Erlebnis nicht zur Verfügung steht, behält sich der Veranstalter das Recht vor, einen entsprechenden Ersatz zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Durchführung des Erlebnisses, auch kurzfristig, abzusagen. Weitere Informationen hierzu, finden sich in den AGB der jeweiligen Veranstalter. Der Gutschein behält in diesem Fall die Gültigkeit.

§ 7 Änderungen der Leistung

Inhaltliche Abweichungen und Änderungen zu einzelnen Erlebnissen nach Kauf eines Gutscheins erfolgen nur bei Notwendigkeit, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtinhalt und die Wirkung des gebuchten Erlebnisses nicht signifikant beeinträchtigen. Im Falle einer wesentlichen inhaltlichen Änderung eines Erlebnisses ist der Käufer, sofern der Gutschein nicht bereits eingelöst wurde, berechtigt, seinen Erlebnisgutschein in einen Wertgutschein umwandeln zu lassen, damit er auf www.geschenkparadies.ch ein neues Erlebnis aussuchen und bestellen kann.

§ 8 Haftung

Die Versicherung bei der Teilnahme von durch HSG vermittelten Erlebnissen ist Sache des Teilnehmers. HSG haftet nur für direkte Schäden, die durch eine vorsätzliche oder grobfahrlässige eigene Handlung von HSG entstehen.

Bei einer Bestellung von alkoholischen Getränken und Tabakwaren bestätigt der Kunde, dass er und die beschenkte Person volljährig sind. HSG lehnt jede Haftung ab, sollte gegen diese Bestimmung verstossen werden.

§ 9 Nichteinlösung von Gutscheinen und Stornierung

Eine Stornierung bzw. ein Rücktritt vom Vertrag mit HSG ist ausgeschlossen. Bei Nichtteilnahme an einem Erlebnis innerhalb des Gültigkeitszeitraumes verfällt die gezahlte Vergütung. Der Gutscheininhaber hat Terminverschiebungen rechtzeitig mit dem Veranstalter abzustimmen und sich über Gebühren zu erkundigen, die im Falle von Terminverschiebungen oder kurzfristigen Absagen eventuell anfallen können. Entsprechende Regelungen sind Sache zwischen Gutscheininhaber und Veranstalter. Werden solche Gebühren fällig, sind sie vom Teilnehmer direkt an den Veranstalter zu entrichten.

§ 10 Rücktritt durch HSG

Bis zur Buchung eines Erlebnisses durch den Gutscheininhaber beim Veranstalter ist HSG berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten. Als wichtiger Grund gilt z. B.:
- der Veranstalter ist zwischenzeitlich nicht mehr Erlebnispartner von HSG oder hat generell sein Gewerbe eingestellt
- die in der Beschreibung des Erlebnisses angegebene Mindestteilnehmerzahl wird nicht erreicht
- dem Veranstalter ist die Durchführung des Erlebnisses wirtschaftlich nicht zumutbar
- höhere Gewalt
Bei Rücktritt aus wichtigem Grund erhält der Käufer den an HSG bezahlten Buchungspreis umgehend in Form eines elektronisch zugestellten Wertgutscheins in gleicher Höhe ersetzt. Dieser Wertgutschein kann auf dem gesamten Sortiment von HSG eingelöst werden. Weitergehende Ansprüche gegen HSG, insbesondere Ansprüche auf Schadensersatz (z.B. Reisekosten, Übernachtung), sind ausgeschlossen.

§ 11 Preise

Alle Preise sind in CHF (Schweizer Franken) ausgewiesen und verstehen sich als Endpreise inkl. Mehrwertsteuer.

§ 12 Zahlung und Lieferung

Sämtliche Bestellungen  können per Kreditkarte (Mastercard oder Visa), Postfinance, PayPal oder gegen Rechnung bezahlt werden. Die Online-Datenübertragung erfolgt SSL-verschlüsselt. Jede Transaktion wird online bei den zuständigen Kreditkarten-Unternehmen autorisiert. Auf der Kreditkartenabrechnung des Käufers sind die Einkäufe unter geschenkparadies.ch ersichtlich. Die Kreditkarten-Nummer des Käufers wird von HSG nicht gespeichert. Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung. Bei Verlust oder Diebstahl der versandten Artikel übernimmt HSG keine Haftung.

 

Liefergarantie vor Weihnachten: erhalten Sie Ihre Bestellung nicht rechtzeitig bis zum 24. Dezember, vergüten wir Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Als Zustellung gilt auch eine Abholeinladung im Briefkasten. Spätester Bestelltermin ist Freitag , 23. Dezember 2016, 17 Uhr. Die Bestellung wird mit Schweizer Post am nächsten Tag zugestellt. Zu spät gelieferte Artikel dürfen Sie behalten. Diese Geld-zurück-Garantie gilt nicht für Erlebnisgutscheine. Sollte ein Gutschein zu spät eintreffen, senden wir Ihnen diesen auf Anforderung gerne per PDF nach.

§ 13 Umtausch / Rückgaberecht

Produkte (nicht aber Erlebnis- und Wertgutscheine) können innert 14 Tagen in einwandfreiem und unbenutztem Zustand in der Originalverpackung per Post retourniert werden. Allen Rücksendungen ist zwingend ein vollständig ausgefülltes Rücksendeformular beizulegen. Ausgeschlossen von der Rücknahme sind alle personalisierten Artikel, Textil- und Erotikprodukte, Love- und Wonderboxen, Nahrungsmittel sowie Lavalampen. Bei Rücksendungen, die nicht durch HSG verschuldet sind (zB. Wegen Nichtgefallen oder Falschbestellung), kann HSG eine Umtriebsentschädigung von CHF 20.- in Rechnung stellen bzw. in Abzug bringen.

Marketinggutscheine mit Mindestbestellwert: Sollte durch eine Retoure der Mindestbestellwert eines Marketinggutscheines unterschritten werden, erlischt die Gültigkeit des Gutscheines für diese Bestellung. 

 

§ 14 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Alle im Zusammenhang mit den vorliegenden AGB stehenden Streitigkeiten zwischen HSG und einem Käufer unterstehen schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist Zug, Schweiz.

§ 15 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig und/oder unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen werden durch solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen in rechtwirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gleiche gilt bei eventuellen Lücken der Regelung.

Stand April 2016

TOP